DREI PARTNER, EINE KOMPLETTE IIOT-LÖSUNG AUS EINER HAND

HMS, Wachendorff und die Deutsche Telekom sind stolz darauf innovative, sichere und leistungsstarke IIoT-Lösungen für Industriekunden auf der ganzen Welt anzubieten.

HMS Industrial Networks

HMS Industrial Networks ist einer der führenden unabhängigen Hersteller von Lösungen für die industrielle Kommunikation und das Industrial Internet of Things (IIoT). HMS entwickelt und fertigt Produkte unter den Marken Anybus®, Ixxat® und Ewon®.
Die industriellen Kommunikationslösungen von HMS vernetzen weltweit Millionen von Automatisierungsgeräten und ermöglichen es unseren Kunden, sich neue Märkte zu erschließen und ihre Geschäftsbeziehungen weiter auszubauen.
Eigene Niederlassungen in 16 Ländern und ein weltweites Distributoren-Netzwerk übernehmen den lokalen Vertrieb und Support. HMS beschäftigt über 600 Mitarbeiter und ist an der Nordischen Wertpapierbörse NASDAQ OMX in Stockholm gelistet.

Die Wachendorff Gruppe 

Wachendorff ist seit 1978 zuverlässiger Lieferant robuster und hochqualitativer Geräte für die Visualisierung, Kommunikation und Verarbeitung von Daten in den Bereichen Maschinen-, Anlagen-, Gebäudeautomation und Erneuerbare Energien. Als inhabergeführte mittelständische Unternehmensgruppe liegt uns die kompetente persönliche Beratung von Mensch zu Mensch und die nachhaltige Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern besonders am Herzen. Den Vertrieb und Support für die Fernwartungslösung Ewon® & Talk2M leistet Wachendorff bereits seit mehr als 15 Jahren in Deutschland.

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom gehört mit rund 242 Millionen Mobilfunk-Kunden sowie 28 Millionen Festnetz- und 22 Millionen Breitband-Anschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikations-Unternehmen weltweit. Sie bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-TV für Privatkunden sowie Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnik für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten. Im Geschäftsjahr 2020 hat Sie mit weltweit rund 226.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 101 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Ihr erfolgreicher Start ins industrielle Internet der Dinge

Bereits der von der Telekom für die Cloud of Things zertifizierte Industrie-Router Ewon Flexy zusammen mit dem Fernwartungsportal Talk2M stellt eine sehr leistungsfähige Fernwartungslösung für die Industrie dar. Mit dieser können Sie Kosten im Service zu reduzieren und Maschinenausfallzeiten verringern. Das Talk2M Portal ermöglicht den weltweiten Zugriff und Verwaltung von Benutzern und Geräten.
Der direkte Zugriff auf z.B. die SPS oder das HMI einer Maschine gibt den Servicetechnikern weltweit die Option, diese zu diagnostizieren und Parameter- oder Programmänderungen mit der jeweiligen Projektierungs-Software (Simatic Step7 TIA, Rockwell Automation Studio, Schneider Electric UnityPro, ...). Neben der klassischen Fernwartung kann der Ewon Flexy Router direkt an der Maschine oder Anlage Daten über verschiedenste Schnittstellen (Ethernet, Seriell, MPI/Profibus, E/As) erfassen.

Auf der Anwendungsebene nimmt die Cloud of Things der Telekom die Daten der Maschine oder Anlage entgegen und speichert diese ab. Die Daten lassen sich auf vielfältige Art nutzen am einfachsten für ein komfortables Alarm-Management, Visualisierungen, Analysen oder fortschrittliches Regelmanagement.

Zusammen werden Ausfallzeiten und Kosten durch Ausfallzeiten durch z.B. vorausschauende Wartung reduziert, die Effizienz Ihrer Anlagen oder Prozesse erhöht und neue Geschäftsmodelle ermöglicht.

Ewon Flexy 205: Remote Access und IIoT-Datendienste für Ihre Maschinen

Kompaktes und robustes Design

  • Weltweit bewährtes System mit aktuell bereits über 250.000 verbundenen Anlagen.
  • Sicherer Fernzugriff auf Anlagen und Maschinen über Talk2M-Remote-Service-Portal inklusive.
  • Zertifizierte Cybersicherheit (ISO 27001).
  • Zukunfts- und Investitionssicherheit durch Modularität über Erweiterungssteckplätze.
  • Schnittstellen und Protokolle für alle namhaften Steuerungssysteme wie Siemens, Schneider Electric, Allen-Bradley und viele mehr.
  • Datenerfassung von bis zu 1.000.000 Datenpunkten im Gerät
  • Datenvorverarbeitung an der Edge über Programmierbarkeit in BASIC-Script und JAVA.
  • Aktuelle Technologiestandards wie OPC-UA, MQTT, REST und HTTPS zur Anbindung an die lokale Leitebene und Cloud-Plattformen.
  • Internetkonnektivität über Mobilfunk (3G, 4G/LTE), WLAN, WAN und Fallback-Option.
  • Einfache Inbetriebnahme ohne tiefgehende IT-Kenntnisse durch integrierte Assistenten.

Cloud of Things – Die IIoT-Plattform

Alle Maschinen im Blick

Die Cloud of Things (CoT) ist die Cloud-basierte Hochleistungs-IoT Anwendungsplattform der Telekom für das Internet der Dinge (Internet of Things) und ermöglicht Ihnen, Ihre Netzwerkgeräte und -maschinen per Fernzugriff zu überwachen, zu verwalten und zu steuern. Geräte anschließen, Dashboard konfigurieren und los geht’s.

Die CoT sammelt die dezentralisierten Sensordaten in Echtzeit, wertet sie aus und bereitet sie übersichtlich auf. Ein intuitiv zu bedienendes Webportal liefert Ihnen jederzeit eine optimale Übersicht Ihrer Messdaten, wie Temperatur, Druck, Lage und vieles mehr. Darüber hinaus ist eine Standortverwaltung und die Zuweisung von Rollen und Rechten möglich.

IoT bietet vielfältige Optimierungsmöglichkeiten durch die neue Produkte und Geschäftsmodelle sowie Kosteneinsparungen erreicht werden können. Die Cloud of Things liefert Ihnen volle Transparenz über Ihre Geräte und Maschinen. Dies steigert die Effizienz Ihrer Systeme und reduziert Ausfälle durch vorausschauende Wartung. Holen Sie das Beste aus Ihren Daten heraus, indem Sie neben klassischen Alarmen basierend auf Schwellwertüberschreitungen, auch komplexe Regeln per Drag-and Drop erstellen können.

IIoT hat viele Ausprägungen

Wo können wir Sie unterstützen?

Fernwartung und industrielle Datendienste

Ihr erfolgreicher Start ins Internet der Dinge:
Telekom Cloud of Things & Ewon Flexy von HMS

Download (5,73 MB)