Siemens MindSphere - Eine offene, umfassende und hoch skalierbare Mikroservice-Architektur

Das IIoT-Betriebssystem MindSphere von Siemens arbeitet cloudbasiert. Viele namhafte Maschinenbauer und Anlagenbetreiber setzen bereits auf MindSphere als "Platform as a Service" (PaaS) für die Anbindung von Maschinen und Anlagen.

Die Kernfunktionen bieten bereits alles um gesammelte Daten zu verwalten und zu visualisieren. Dazu gehören KPI & Dashboards, Asset Manager, Fleet Manager, Process Builder und weitere Dienste. Zu den erweiterten Funktionen gehört zum Beispiel "Analytic Services" für KPI-Kalkulation, Anomalie-Detektion, Eventanalyse, Signal-Berechnung und -Validierung, Trend-Vorhersagen.

Der in MindSphere integrierte APP-Store beinhaltet sowohl Siemens Anwendungen als auch Anwendungen von Partnern.

Die Mikroservice-Architektur ermöglicht über APIs die schnelle Entwicklung eigener Anwendungen.

Der Innovationskreislauf mit dem digitalen Zwilling

Durch ein virtuelles Modell wird ein Produkt oder eine Produktion repräsentiert. Der digitale Zwilling reflektiert jede Änderung des physischen Gegenstückes über den gesamten Lebenszyklus. Dies ermöglicht einen detaillierten Einblick in das bestmögliche Design eines Produktes oder Produktionsprozesses. 

Datensicherheit

Die Verbindung ist entsprechend der Vorgaben durch die Siemens MindSphere gesichert. Die MindSphere Sicherheitsarchitektur erfüllt die Vorgaben der IEC62443, ISO27001 und des Bundesamt für Sicherheit (BSI) in der Informationstechnik. Die Daten werden bei der Übertragung immer nach TLS/SSL-Standard in 256 Bit verschlüsselt

Der Ewon Flexy Mindsphere-Konnektor

Mit dem Router Ewon Flexy kann schnell auf Datenbestände von Bestandsanlagen zugegriffen werden. Darunter auch S7 300/400 mit MPI/Profibus oder sogar S5 Steuerungen. In vielen Anlagen finden sich aber auch Maschinen mit Steuerungen von Schneider Electric, ABB, Allen Bradley, Mitsubishi, Hitachi, Omron. Diese lassen sich dank der vielseitigen Schnittstellen und Protokolle des Flexy Routers ebenfalls leicht einbinden. Die Kommunikation erfolgt über die Programmierschnittstelle des jeweiligen Systems und erfordert keine Anpassung des Steuerungsprogrammes.

Es können Aktualdaten und historische Daten sowie Alarme übertragen werden. Dabei werden die zu übertragenden Daten einfach ausgewählt und in MindSphere mit dem entsprechenden Asset und Aspect verknüpft. Sowohl die Datentypen als auch Einheiten sind klar definiert und vereinfachen die weitere Handhabung der Daten.

Die Verbindung zum Ewon Flexy Router wird über MindSphere in dem entsprechend verknüpften Asset überwacht.

Fernwartung

Modular aufgebaute Fernwartungs- und M2M-Router Ewon Flexy für Fernwartung und Datendienste

 zu den Fernwartungs-Routern