Robert Wachendorff am Schreibtisch


Industrie 4.0 / IoT
… in gewachsenen Strukturen

Bereits vor Ethernet, Cloud-Services und anderen aktuellen Technologien wurden viele Daten in mehr oder weniger automatisierten Prozessen und Methoden erfasst und weiterverarbeitet.

Denken Sie z. B. an Betriebsdatenerfassung (BDE), Supervisory Control and Data Acquisition (SCADA), Management Executive Systems (MES), u. v. a.

Neue Technologien ermöglichen neue Strategien, um mit mehr und gezielteren Informationen sicherer analysieren und schneller einzugreifen zu können.

Egal unter welchen Schlagworten, „Internet of Things“ (IoT), „Smart Factory“ oder „Industrie 4.0“, alle Maßnahmen dienen letztlich dazu, Menschen zu entlasten, eine höhere Effizienz oder einen besseren Wirkungsgrad der Maschine, Anlage, Fabrik, von Standorten oder ganzen Wertschöpfungsketten zu erreichen.

Allein diesen Zielen – und damit Ihrem Erfolg – fühlen wir uns verpflichtet.
Gestern, heute und morgen!

Die in den Produktionsstätten gewachsenen Infrastrukturen gilt es wirtschaftlich und vor allem sicher (in Bezug auf Daten, Prozesse, …) in Richtung Industrie 4.0 zu entwickeln. Denn die vermeintlich ideale Lösung, alle Komponenten gegen modernste Technologien auszutauschen, wird sich nur ein Teil von Unternehmen leisten wollen.

Warum auch funktionierende Systeme komplettt gegen neue und gegebenenfalls risikobehaftete Systeme tauschen, wenn es Anbieter wie Wachendorff gibt, die für eine Harmonisierung der Infrastruktur und damit für die Verfügbarkeit der bereits vorhandenen oder noch zu erfassenden Informationen sorgen?

Mit unseren kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innen- und Außendienst, intelligenten, skalierbaren Produkten und Lösungen möchten wir Sie auf dem Weg zu Industrie 4.0 aktiv begleiten.

Hierfür entwickeln wir uns und unser Leistungsangebot stetig weiter.
Wir sind für Sie da.

Das Wachendorff-Team freut sich auf Ihre Automatisierungsaufgabe!

Ihr
Robert Wachendorff